zum schließen hier klicken!
Wunderschöne Bergdörfer im Fürstentum Andorra
9 Tage Rundreise in die Pyrenäen und nach Südfrankreich
26.06.2018 - 04.07.2018
9 Tage

Im Grenzland zwischen Frankreich und Spanien liegt ein Geheimtipp: Andorra! Das in seinen Ausmaßen kleine Fürstentum ist ein gastfreundliches Land und reich an landschaftlichen Schönheiten. Sein besonderer Reiz liegt in der imposanten Landschaft der östlichen Pyrenäen, in der sich zwischen üppiger Flora und Fauna Kunstwerke und beeindruckende Zeitzeugen verbergen.

 


Reiseverlauf

1.Tag, Dienstag, 26.06.2018 : Anreise zur Zwischenübernachtung in Beaune

Anreise zur ersten Zwischenübernachtung über Frankfurt, Karlsruhe nach Frankreich. Am frühen Abend erreichen wir das Städtchen Beaune, etwas südlich von Dijon.

Gemeinsames Abendessen und Übernachtung im Hotel IBIS Beaune La Ferme aux Vins

 

2. Tag, Mittwoch, 27.06.2018: Beaune - Nimes 

Nach dem Frühstück reisen wir weiter Richtung Südfrankreich. Am Nachmittag erreichen wir die Stadt Nimes. Nicht nur die zahlreichen römischen Überreste, sondern auch die elegante Innenstadt und die prachtvollen Gärten machen die Stadt so sehenswert.  In der Arena werden heute noch Stierkämpfe veranstaltet und vor allem im Sommer ist Nîmes eine der wichtigsten Kulturmetropolen Frankreichs. Von unserem zentral gelegen Hotel können wir abends noch die

Altstadt erkunden.

Abendessen und Übernachtung im Hotel Novotel Atria Nimes Centre.

 
 
 

3. Tag, Donnerstag, 28.06.2018:Nimes - Andorra, La Massana

Wir setzen unseren Weg fort und nutzen die Küstenautobahn nach Süden, bis wir kurz vor der spanischen Grenze bei Perpignan in Richtung Pyrenäen abbiegen. Am späten Nachmittag erreichen wir den Zwergstaat Andorra, wo wir im Hotel „Magic La Massana“ mit einem Begrüßungsgetränk empfangen werden.

4. Tag, Freitag, 29.06.2018: Ganztagsausflug – Panoramafahrt zu den Bergdörfern in den Pyrenäen

Bei dieser sehr schönen Rundfahrt durch drei Täler und über Gebirgspässe lernen Sie einige Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten Andorras kennen: Merixtell, das Sanktuarium der Schutzheiligen Andorras, Pal, Ordino und El Serrat, typische Dörfer des Fürstentums sowie den Bergpass Coll de la Botella mit seinem atemberaubenden Panoramaausblick. Während dieser Rundfahrt werden mehrere Pausen eingelegt, natürlich auch zum Mittagessen. Am späten Nachmittag Rückfahrt zum Hotel in La Massana.

5. Tag, Samstag, 30.06.2018: Ganztagsausflug – spanische Bergdörfer La Seu d´Urgell und Os de Civis – Andorra-la-Vella

Unser heutiger Ausflug führt uns zunächst zur spanischen Grenze. Nachdem wir dort die Formalitäten erledigt haben, fahren wir zu dem kleinen Städtchen La Seu d´Urgell, wo wir den Markt und die Altstadt besuchen. Am Nachmittag Weiterfahrt zu dem kleinen spanischen Bergdorf Os de Civis, das nur über Andorra zu erreichen ist. Die restliche Zeit des Tages verbringen wir in der Hauptstadt Andorras,  Andorra-la-Vella. Hier können Sie in den bekannten Geschäftsstraßen einen zollfreien Einkaufsbummel unternehmen oder die Altstadt besuchen.

 

6. Tag, Sonntag, 01.07.2018: La Massana / Andorra – Carcassonne – Millau

 

Heute verlassen wir Andorra und besuchen die beeindruckende Stadt Carcassonne. Mit ihrer Altstadt ist sie das großartigste Beispiel mittelalterlicher Befestigungskunst in Europa. Danach Weiterfahrt nach Millau. Seit 2008 steht hier die berühmte von Sir Norman Foster entworfene Autobahnbrücke der Superlative. Mit einer Fahrbahnhöhe von 270 Metern und Pylonen die bis zu 343 Metern Höhe erreichen, übertrifft dieses Bauwerk sogar den Eiffelturm.  Nach dem Besuch und einer Fahrt über den „Viaduc du Millau“ fahren wir zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel IBIS Millau.

7. Tag, Montag, 02.07.2018: Millau – Vichy

Der Fluss Tarn hat sich nordöstlich von Millau tief in das Kalkgestein der Causses gegraben. Wir werden den atemberaubenden Canyon auf einem seiner schönsten Abschnitte zwischen Le Rozier und St. Énemie durchfahren.  Danach verlassen wir die Tarnschlucht und es geht auf direktem Weg weiter nach Vichy. Vichy war vom 17. Jh bis in die Neuzeit das bedeutendste Thermalbad Frankreichs. Von dieser Glanzzeit zeugen noch die berühmte marmorgepflasterte Einkaufsstraße und die Architektur der Belle Epoque, 1940 rückte Vichy auf eine ganz andere Art ins Rampenlicht der Geschichte, die Stadt wird unter Marschall  Pétain für vier Jahre zur Hauptstadt des „freien Frankreich“.

Abendessen und Übernachtung im Hotel IBIS Vichy - Auvergne

 

8. Tag, Dienstag, 03.07.2018: Vichy – Metz

Über Paray le Mondial und dann weiter über die Autobahn fahren wir nach Lothringen. Metz besitzt eine außergewöhnlich schöne Altstadt, die wir bei einem Stadtbummel kennenlernen werden. Das aus dem 19. Jh. stammende Kaiserviertel um den Bahnhof, die mittelalterliche Altstadt um den Platz St. Louis und die hoch über der Mosel gelegene Kathedrale Saint Etienne bilden ein einzigartiges Ensemble.

Abendessen und Übernachtung Hotel IBIS Styles Metz Centre Gare.

 

9. Tag, Mittwoch: Metz – Heimreise

Nach dem Frühstück beginnt die Heimfahrt.

 

 

 

Leistungen
  • gesamte Busfahrt im modernen Fernreisebus
  • durchgehende Reiseleitung Frau Antje Sendzik
  • 8 Übernachtungen mit Abendessen/Halbpension in Hotels der Landeskategorie 3 und 4 Sterne
  • Begrüßungsgetränk in Andorra
  • Tischwein und Tafelwasser zu allen Abendessen in Andorra
  • ganztägige Reiseleitung Ausflug Bergdörfer der Pyrenäen
  • ganztägige Reiseleitung Os de Civis + Andorra-la-Vella
  • Mittagessen am 4. Reisetag
  • Aufenthaltssteuern, Kurtaxe
  • Reiserücktrittskostenversicherung
Kosten/Abfahrt

Preis: pro Person im Doppelzimmer  1.095,00 €
Einzelzimmerzuschlag:  275,00 €

Abfahrtszeit:    05.00 Uhr ab Auto Hellwig, Willingen
                           05.35 Uhr ab Korbach, Hauerplatz

AUTO-HELLWIG-BUSREISEN
Briloner Str. 47
34508 Willingen

Tel.: 0 56 32 63 97
Mail: info@hellwig-reisen.de
www.hellwig-reisen.de