zum schließen hier klicken!
KORSIKA
9 Tage Rundreise durch ein Naturparadies im Mittelmeer
14.10.2017 - 22.10.2017
9 Tage

Der späte Termin für diese Reise ist in vielerlei Hinsicht ein Vorteil: Zum Einen sind die Touristenströme wesentlich kleiner, vor allem aber bietet der Oktober ein fantastisches Fotolicht, welches wir bestimmt ausnutzen werden.

Keine andere Mittelmeerinsel ist so grün wie Korsika. Der rote Fels und das blaue Meer bieten ein kontrastreiches Bild dieser französischen Insel im Mittelmeer.  Das Felsspektakel der Calanche und das pittoreske Bonifacio sowie Ajaccio, die Geburtsstadt Napoleons werden Sie auf dieser Reise kennenlernen.


Reiseverlauf

1. Tag, Samstag, 14.10.2017 Anreise Willingen – Zwischenübernachtung

Frühe Abfahrt und direkte Anreise zur Zwischenübernachtung in Frankreich oder in der Schweiz. Abendessen im Rahmen der Halbpension.

Leider stand zur Drucklegung dieses Kataloges der endgültige Fahrplan der Fähren noch nicht fest, daher müssen wir uns die Reiseroute sowie die Orte der Zwischenübernachtung vorbehalten!

 

2. Tag, Sonntag, 15.10.2017 Zwischenübernachtung – Savona oder Toulon, Nachtfähre

Nach dem Frühstück verlassen wir das Hotel und fahren zum Hafen von Savona oder Toulon,  wo die Fähre nach Korsika um 21.00 Uhr ablegt. Nach dem Bezug der Kabinen (Innen-Doppelkabinen, Du/WC) treffen wir uns zum gemeinsamen Abendessen im Bordrestaurant. Am nächsten Morgen werden wir Bastia auf der Insel Korsika erreichen.

 

3. Tag Montag, 16.10.2017  Bonifacio, Frankreichs südlichste Stadt

Willkommen auf Korsika! Recht früh legt das Fährschiff in Bastia an. Nach dem Frühstück und dem Ausschiffen beginnt unser Programm auf Korsika.

Der heutige Tag bringt uns entlang der hübschen Ostküste in den Süden der Insel. Sensationell ist Bonifacio: Hoch über dem Meer auf einen weißen Kreidefelsen gebaut und umspült vom tiefblauen Meer - die Altstadt von Bonifacio begeistert. Die Stadt am Südzipfel hat eine geostrategisch günstige Lage, so dass sie im Mittelalter eine der blühendsten Städte Korsikas war. Zahlreiche Kirchen zeugen von der bewegten Geschichte der Stadt. Ein Bummel durch die steilen Gassen der Oberstadt wird immer wieder mit phantastischen Panoramablicken auf die überhängenden Häuser, entlang der weißen Küste, auf den Naturhafen und auf die „Bouches de Bonifacio“ belohnt – wir unternehmen hier eine Ausflugsfahrt per Schiff, um die Stimmung aus dieser Perspektive besonders zu genießen.

In nur 12 km Entfernung zeichnet sich die italienische Insel Sardinien ab. Anschließend fahren wir weiter Richtung Norden. Schließlich erreichen wir unser Hotel im Raum Ajaccio / Propriano. Abendessen und Übernachtung.

 

4. Tag Dienstag, 17.10.2017 Leben, Farben, Düfte: zu Besuch bei Napoleon Bonaparte

Ajaccio, die heißgeliebte Kaiserstadt, ist die größte Stadt Korsikas. Den Ehrentitel "Kaiserliche Stadt" verdankt sie Napoleon, der hier geboren wurde. Zwischen der imposanten Zitadelle und den engen Altstadtstraßen erleben Sie die reizvolle Mischung aus elegantem Paris und mondänem St. Tropez. Kunstinteressierten sind die vielen Museen zu empfehlen.Natürlich machen wir einen Besuch im Maison Bonaparte, dem Geburtshaus Napoleons, in dem viele Ausstellungsstücke an den großen Korsen erinnern. Bummeln Sie anschließend entlang des Hafens und besuchen Sie den schönen Wochenmarkt mit verschiedensten Spezialitäten,

Düften und Farben. Hier können Sie bequem typisch korsische Produkte wie den berühmten,

delikaten Schinken „Prisuttu“, die geräucherten Leberwürstchen „Figatelli“ oder den leckeren

Brocciu-Schafskäse probieren. Dazu gehört natürlich ein korsischer Wein…Übernachtung und Abendessen im Raum Ajaccio/Propriano.

 

5. Tag Mittwoch, 18.10.2017 Spektakuläre Naturschönheiten

Bis zu dreihundert Meter hoch, Nadelspitzen, Säulen, Türmchen, überraschende Figuren,

dünn, rund, verdreht, krumm, verunstaltet, unerwartet, fantastisch – „Les Calanches“ ist ein

fantastischer Märchenwald aus Stein. Endpunkt ist die hübsche Hafenstadt Porto. Der

tiefblaue, gleichnamige Golf von Porto zählt zu den Höhepunkten eines jeden

Inselaufenthaltes. Kurvenreich und mit stets herrlichen Fotomotiven fahren Sie durch die

Spelunca-Schlucht, weiter über den höchsten Pass der Insel und durch die grandiose, 15 km lange Schluchtstrecke „Scala di Santa Regina“. Je nach Licht- und Wetterverhältnissen scheint der Granitstein rot zu leuchten, dunkel und unheimlich präsentiert sie sich hingegen bei Nebel oder Regen. Entsprechend ranken sich zahllose Sagen um die Schlucht, die bis 1889 nur über einen Hirtenpfad zu erreichen war. Durch das Inselinnere geht es dann in Richtung Küste. Abendessen und Übernachtung im Raum Calvi / Ile Rousse.

 

6. Tag Donnerstag, 19.10.2017 Malerisches Calvi

Heute fahren wir nach Calvi, den Hauptort der Region Balagne. Die Stadt liegt an einer

natürlichen geschützten Bucht, die schon früh von zahlreichen Seefahrern aus dem gesamten

Mittelmeerraum angesteuert wurde. Höhepunkt Ihres Streifzuges durch die Stadt ist ein

Bummel durch verwinkelten Gassen der Zitadelle. Sie thront imposant auf einem dem Meer

vorgelagerten Granitfelsen, früher war sie nur über eine Hängebrücke zu erreichen. Der

Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Raum Calvi/Ile Rousse.

 

7. Tag Freitag,  20.10.2017 Cap Corse – Korsika "en miniature" und Abschiedsabendessen mit korsischer Musik

Entlang der Nordküste fahren wir durch die beeindruckende, macchiaüberwucherte Steinwüste „Désert des Agriates“ nach Saint Florent mit einer schmucken Altstadt. Weiter führt uns unsere Reise ans Cap Corse. Wie der Daumen einer Hand zeigt die 40 km lange Landzunge nach Norden. Landschaftlich spiegelt das Cap Corse die gesamte Insel in Kleinformat wider. Auf der Fahrt entdecken Sie traumhafte Buchten, reizvolle Strände und kleine Hafenorte. Vielerorts zeugen herrschaftliche Häuser vom ehemaligen Reichtum des Cap Corse. Ähnlich wie auf dem restlichen Korsika verläuft ein zentraler Gebirgskamm über das Cap, dessen höchster Berg mit 1307 m der Monte Stello ist. Nach dem Cap Corse ist auch ein würziger Likör benannt, den wir Ihnen zum Abschluss Ihrer Reise zum Probieren reichen. Schließlich fahren Sie nach Bastia. Das Abschiedsabendessen ist am Hafen vorgesehen: bei einem typisch korsischen Menü und einem Glas Wein oder Bier lassen Sie bei korsischen Gitarrenklängen die Höhepunkte Ihrer Reise noch einmal Revue passieren. Einschiffung auf der Nachtfähre der Corsica & Sardina Ferries. Anschließend heißt es "Leinen los".

 

8. Tag Samstag, 21.10.2017 Savona/Toulon – Zwischenübernachtung

Recht früh erreicht die Fähre wieder Savona oder Toulon. Wir beginnen mit dem ersten Teil unserer Rückreise bis zum Ort der Zwischenübernachtung. Gemeinsames Abendessen im Rahmen der Halbpension. Bitte erfragen Sie die genaue Strecke.

 

9. Tag Sonntag, 22.10.2017 Heimreise

Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise an.

 

Leistungen
  • gesamte Busfahrt im Panoramabus mit Theaterbestuhlung
  • durchgehende Reiseleitung Frau Antje Sendzik
  • je 1 Zwischenübernachtung mit Frühstück und Abendessen auf der An- und Abreise
  • 4 Hotelübernachtungen in Hotels der 3* bis 4* Kategorie (landesüblich) auf Korsika
  • Halbpension als 3 Gang Menü oder Buffet
  • 2 Übernachtung in Doppelkabinen, innen, auf der Fähre Toulon/Savona – Bastia und Bastia – Toulon/Savona mit Corsica & Sardinia Ferries
  • 2 x Frühstück auf den Fähren
  • 1 x Abendessen auf der Fähre (Auswahl im Selbstbedienungsrestaurant)
  • 1x Abendessen in einem Restaurant in Bastia mit korsischer Gitarrenmusik
  • Ein- und Ausreisesteuer Korsika (derzeit 11,-- € p.P.)
  • Eintritt Napoleon Haus
  • Bootsfahrt Bonifacio
  • Reiserücktrittskostenversicherung

 

Ein gültiger Personalausweis oder Reisepass ist auf jeden Fall erforderlich!

 

Kosten/Abfahrt

Preis: pro Person im Doppelzimmer  1.195,-- €
Aufpreis Außenkabine pro Person: 40,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 250,-- €

Abfahrtszeit:    06.00 Uhr ab Willingen
                        06.35 Uhr ab Korbach

AUTO-HELLWIG-BUSREISEN
Briloner Str. 47
34508 Willingen

Tel.: 0 56 32 63 97
Mail: info@hellwig-reisen.de
www.hellwig-reisen.de